Fragen & Antworten

Welche Badekleidung ist für mein Baby/Kind geeignet?

 

Babyschwimmen: die Babies tragen am besten eine sogenannte Schwimmwindel oder spezielle Badehose. Wichtig ist, auf den sicheren Beinabschluß zu achten. Aus ökologischen Gründen empfehlen wir auf den Gebrauch von Einmal-Schwimmwindeln zu verzichten und bitten zu beachten, dass Einmal-Schwimmwindeln – ebenso wie die normalen Windeln – wieder mitgenommen und selbst entsorgt werden müssen.

Kinderschwimmen: die Kinder tragen am besten Badebekleidung, die ihnen Bewegungsfreiheit lässt und die sie zum Duschen ohne Probleme selbst ausziehen können.

Mein Kind hat sehr empfindliche, trockene Haut – was muss ich beachten?

Uns ist eine hohe Wasserqualität sehr wichtig, d.h. wir achten durch ausreichend großen Wasseraustausch, begrenzte Nutzungszeiten, Tragen von Badeschuhen im Schwimmbadbereich und Duschen vor Schwimmbeginn darauf, dass möglichst wenig Verunreinigungen ins Becken getragen werden und wir dadurch den Chlorgehalt im Wasser so gering wie möglich halten können.

Wir empfehlen bei trockener und empfindlicher Haut, nach dem Schwimmen das Chlorwasser abzuduschen und ggfs. die Haut einzucremen oder –ölen, um trockene Haut ausreichend rückzufetten.
Bitte benutzen Sie kein Cremes oder Öle vor dem Schwimmen – dies würde das Wasser extrem belasten.

Kann ich versäumte Kursstunden nachholen oder Jemand anderen zum Kurs schicken?

Bei uns ist das Nachholen versäumter Stunden grundsätzlich nicht möglich. Wir bieten unsere Kurse in familienfreundlichen Kursgrößen und familienfreundlichen Preisen an.

Unsere Kurse sind so angelegt, dass wir in einem sehr persönlichen Rahmen schwimmen. Dies ist Teil unseres Konzeptes und uns sehr wichtig, da wir uns an den Bedürfnissen der Kinder orientieren und ihnen einen für sie überschaubaren Rahmen anbieten wollen,  statt Massen abzufertigen.

 

Das Nachholen versäumter Stunden würde bedeuten, dass grundsätzlich in jeder Kursstunde zusätzlich fremde - in jeder Stunde neue - Kinder mit schwimmen würden und/oder die Kinder bei einer ihnen fremden Kursleiterin nachholen. Dies wäre in jeder Kursstunde mit viel Unruhe verbunden, würde sich negativ auf den gesamten Kurs auswirken und jede Gruppendynamik stören! 

Mit einer solchen Art der Kursabwicklung lässt sich ein pädagogisch sinnvolles Konzept unserer Meinung nach nicht realisieren.

Daher haben wir uns gegen das Nachholen entschieden. Wir haben dies bei unseren Kurspreisen bereits berücksichtigt  und bitten unsere Kurseltern um Verständnis, dass es wirtschaftlich nicht leistbar ist in solchen Kleingruppen zu diesem Kurspreis zu schwimmen und noch Nachholstunden anzubieten.


Dagegen ist das Stellen eines geeigneten Ersatzteilnehmers grundsätzlich möglich;
d.h. ein Anderer kann den Kursplatz komplett übernehmen, wenn dieser mindestens noch für die Hälfte des Kurses teilnimmt. Aus o.g. Gründen kann für einzelne Stunden kein Ersatzteilnehmer kommen.

Ich weiß, dass ich im Folgekurs zweimal wegen Urlaub fehlen werde. Kann ich die Termine von der Kursgebühr abziehen?

Nein. Wie bereits im obigen Punkt beschrieben, haben wir uns für grundsätzlich familienfreundliche Preise entschieden. Das macht für uns mehr Sinn, als höhere Preise zu verlangen, um dann irgendwelche Nachlässe gewähren zu können.

Unsere Kurse finden mit einer sehr begrenzten Teilnehmerzahl statt und werden  von einer festen Kursleiterin betreut. Daher können wir unsere Kurse nur so wie angeboten durchführen. Bei der Kursplanung haben wir bereits weitestgehend die Ferienzeiten der bayrischen Schulferien berücksichtigt.

Preisabzüge können wir daher nicht gewähren. Anders ließe sich ein solches Angebot wirtschaftlich nicht durchführen.

Ich habe meinen Badeanzug (o.a.) im Schwimmbad liegen lassen – was nun?

 

In der Schwimmhalle steht eine Fundkiste; dort werden nach Kursende alle liegen gebliebenen Badeanzüge o.ä. aufbewahrt, nachdem sie getrocknet wurden und können in der nächsten Stunde dort abgeholt werden.

Kann Papa/Oma/Opa/…zum Zuschauen mitkommen oder können wir uns abwechseln?

Leider können derzeit aufgrund der Teilnehmerbeschränkungen keine Zuschauer mitkommen. Bei einem Baby- oder Eltern-Kind-Schwimmkurs können die Begleitpersonen selbstverständlich auch abwechselnd teilnehmen. 

 


 

Wann/wie melde ich mich für einen Fortsetzungskurs an?

Da aufgrund der derzeitigen Situation bereits in allen Kursangeboten sehr hohe Nachfragen sind und die Kurse in kürzester Zeit ausgebucht sind, empfehlen wir den passenden Anschlußkurs immer gleich mitzubuchen. Diese Option sowie die Möglichkeit über unser Buchungsformular "Folgekurs" haben unsere Kursfamilien die Möglichkeit ihre Kursplätze zu sichern, auch wenn die neuen Kursstaffeln noch nicht online verfügbar sind. Auch haben unsere Kursfamilien die Möglichkeit, sich über die Anmeldeliste im Bad für den Anschlußkurs anzumelden.

Wir bitten um Beachtung, dass wir keine Vorabreservierungen durchführen.

Insbesondere beim Kinderschwimmen bitten wir die Eltern um rechtzeitige Planung! 

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass kein Kind nach nur einem Kurs schwimmen kann. Der Schwimmlernprozess dauert über mehrere Kurse und bedarf der Kontinuität. Auch ist es sinnvoll, dass die Kinder in ihrer bestehenden Gruppe bleiben und ein Gruppenwechsel, wenn möglich, vermieden wird.

Bitte buchen Sie den Fortsetzungskurs zeitnah! Wir empfehlen, den Fortsetzungskurs gleich mit zu buchen, um den Kursplatz zu sichern und uns die optimale Gruppenbildung im Interesse Ihres Kindes zu ermöglichen.

Ein erreichtes Seepferdchen kennzeichnet nicht den Abschluß des Schwimmlernprozesses! Der Erhalt des Frühschwimmerabzeichens stellt lediglich eine Momentaufnahme dar. Wird der Schwimmlernprozess vorzeitig unterbrochen, werden die Fertigkeiten dieser Stufe meist wieder verlernt!

Was ist, wenn mein Kind sich nicht allein zum Schwimmkurs traut?

Ein Kind sollte erst zu einem Kinderschwimmkurs angemeldet werden, wenn es bereit und in der Lage ist, alleine an einem Kurs teilzunehmen. Auch kann der Kursbesuch nicht davon abhängig gemacht werden, dass Freund/Freundin im gleichen Kurs schwimmt. Die Eigenständigkeit, alleine am Kurs teilzunehmen muss jedes Kind haben, wenn es angemeldet wird. Wir setzen bei Anmeldung voraus, dass ein Kind über die sogenannte Schwimmkursreife verfügt.

In der ersten Stunde können die Eltern für eine kurze Übergangszeit zur Eingewöhung anwesend sein. Kinder, die sich schwer lösen können, sollten zunächst noch mit einem Elternteil an einem Eltern-Kind-Schwimmen teilnehmen oder eine Schnupperstunde besucht haben.

Für sehr ängstliche Kinder bietet sich gegebenenfalls ein Einzelunterricht oder ein Privatunterricht (2 Kinder) an.

 

Werden im Kinderschwimmkurs am Ende Abzeichen geschwommen? Was kostet das Abzeichen?

Die Kinder können im Rahmen ihres Schwimmkurses Schwimmabzeichen ablegen; dies erfolgt, sobald ein Kind die jeweilige Etappe erreicht hat Dies ist nicht an eine bestimmte Kursstunde oder Kursstufe gebunden. 

Wir verteilen jedoch nicht automatisch am Ende eines Kurses Abzeichen an die Kinder!  Aus pädagogischen ebenso wie aus Gründen der Sicherheit kann ein Kind ein Abzeichen erst dann erhalten, wenn es die Leistung erbringt!

Für die Erteilung der Schwimmabzeichen berechnen wir keine Gebühr!

Sie haben noch weitere Fragen? Bitte schreiben Sie uns ein email!