Fragen & Antworten

Welche Badekleidung ist für mein Baby/Kind geeignet?

 

Babyschwimmen: die Babies tragen am besten eine sogenannte Schwimmwindel oder spezielle Badehose. Wichtig ist, auf den sicheren Beinabschluß zu achten. Aus ökologischen Gründen empfehlen wir auf den Gebrauch von Einmal-Schwimmwindeln zu verzichten und bitten zu beachten, dass Einmal-Schwimmwindeln – ebenso wie die normalen Windeln – wieder mitgenommen und selbst entsorgt werden müssen.

Kinderschwimmen: die Kinder tragen am besten Badebekleidung, die ihnen Bewegungsfreiheit lässt und die sie zum Duschen ohne Probleme selbst ausziehen können.

Mein Kind hat sehr empfindliche, trockene Haut – was muss ich beachten?

Uns ist eine hohe Wasserqualität sehr wichtig, d.h. wir achten durch ausreichend großen Wasseraustausch, begrenzte Nutzungszeiten, Tragen von Badeschuhen im Schwimmbadbereich und Duschen vor Schwimmbeginn darauf, dass möglichst wenig Verunreinigungen ins Becken getragen werden und wir dadurch den Chlorgehalt im Wasser so gering wie möglich halten können.

Wir empfehlen bei trockener und empfindlicher Haut, nach dem Schwimmen das Chlorwasser abzuduschen und ggfs. die Haut einzucremen oder –ölen, um trockene Haut ausreichend rückzufetten.
Bitte benutzen Sie kein Cremes oder Öle vor dem Schwimmen – dies würde das Wasser extrem belasten.

Kann ich versäumte Kursstunden nachholen oder Jemand anderen zum Kurs schicken?

Bei uns ist das Nachholen versäumter Stunden grundsätzlich nicht möglich. 

Unsere Kurse sind so angelegt, dass wir in kleinen Gruppen in einem sehr persönlichen Rahmen schwimmen. Dies ist Teil unseres Konzeptes und uns sehr wichtig, da wir uns an den Bedürfnissen der Kinder orientieren und ihnen einen für sie überschaubaren Rahmen anbieten wollen,  statt Massen abzufertigen.

 

Das Nachholen versäumter Stunden würde bedeuten, dass grundsätzlich in jeder Kursstunde zusätzlich fremde - in jeder Stunde neue - Kinder mit schwimmen würden und/oder die Kinder bei einer ihnen fremden Kursleiterin nachholen. Dies wäre in jeder Kursstunde mit viel Unruhe verbunden, würde sich negativ auf den gesamten Kurs auswirken und jede Gruppendynamik stören! 

Mit einer solchen Art der Kursabwicklung lässt sich ein pädagogisch sinnvolles Konzept unserer Meinung nach nicht realisieren.

Daher haben wir uns gegen das Nachholen entschieden. Wir haben dies bei unseren Kurspreisen bereits berücksichtigt  und bitten unsere Kurseltern um Verständnis, dass es wirtschaftlich nicht leistbar ist in solchen Kleingruppen zu diesem Kurspreis zu schwimmen und noch Nachholstunden anzubieten.


Dagegen ist das Stellen eines geeigneten Ersatzteilnehmers grundsätzlich möglich;
d.h. ein Anderer kann den Kursplatz komplett übernehmen, wenn dieser mindestens noch für die Hälfte des Kurses teilnimmt. Aus o.g. Gründen kann für einzelne Stunden kein Ersatzteilnehmer kommen.

Ich weiß, dass ich im Folgekurs zweimal wegen Urlaub fehlen werde. Kann ich die Termine von der Kursgebühr abziehen?

Unsere Kurse finden mit einer sehr begrenzten Teilnehmerzahl statt und werden konstant von einer festen Kursleiterin betreut. Daher können wir unsere Kurse nur so wie angeboten durchführen. Bei der Kursplanung haben wir bereits weitestgehend die Ferienzeiten der bayrischen Schulferien berücksichtigt.

Preisabzüge können wir daher nicht gewähren. Auch hier haben wir bereits bei der Kurspreisgestaltung gewisse Ausfälle berücksichtigt. Anders ließe sich ein solches Angebot wirtschaftlich nicht durchführen.

Ich habe meinen Badeanzug (o.a.) im Schwimmbad liegen lassen – was nun?

 

In der Schwimmhalle steht eine Fundkiste; dort werden nach Kursende alle liegen gebliebenen Badeanzüge o.ä. aufbewahrt, nachdem sie getrocknet wurden und können in der nächsten Stunde dort abgeholt werden.

Kann Papa/Oma/Opa/…zum Zuschauen mitkommen?

Zuschauende Angehörige  unserer Baby- und Eltern-Kind-/Geschwisterkurse können von draußen gerne zuschauen; da wir nur begrenzten Platz haben, sollten die BesucherInnen vorher angekündigt werden. Auch diese benötigen saubere Badeschuhe für ihren Aufenthalt in unserem Bad. Wenn der Kurs mit 1 Begleitperson gebucht wurde, kann einmalig auch eine weitere Begleitperson im Wasser teilnehmen; hierfür bedarf es der Voranmeldung bei der Kursleitung.

Da wir nur eine begrenzte Beckenkapazität haben, ist eine 2. Begleitperson im Wasser, die grundsätzlich am Kurs teilnehmen möchte, bei Anmeldung mit anzugeben. Die zusätzliche Begleitperson zahlt eine Kurspauschale in Höhe von € 15.

Die Kinderschwimmkurse finden ohne Zuschauer statt; in der vorletzten Kursstunde haben die Eltern Gelegenheit an einer Zuschaustunde teilzunehmen. Das Zuschauen ist auf die Eltern beschränkt.

 

 

Mein Kind möchte nicht gerne alleine zum Kinderschwimmkurs - kann Mama/Papa dabei bleiben?
 

Wir führen den Kinderschwimmunterricht ohne Eltern durch. Die Anwesenheit der Eltern in der Schwimmhalle lenkt viele Kinder sehr ab und bringt viel Unruhe in den Kurs. Oft können Kinder sich dann wenig auf den Schwimmunterricht und die Schwimmlehrerin konzentrieren.

 

In der ersten Stunde dürfen die Eltern gerne noch für eine Übergangszeit in der Schwimmhalle bleiben - danach findet der Unterricht ohne Eltern statt.

 

Ein Kind, das noch nicht bereit ist, an einem Kurs ohne die Anwesenheit der Eltern teilzunehmen, besitzt möglicher Weise noch nicht die Schwimmkursreife

Hierfür empfehlen wir entweder die vorherige gemeinsame Teilnahme an einem Eltern-Kind-Schwimmkurs (Vorschwimmlernkurs) oder an einer Schnupperstunde, damit ein Kind sich schon einmal bei uns eingewöhnen und besser von den Eltern lösen kann, um an einem Schwimmkurs ohne Mama/Papa teilzunehmen.

Die Eltern können während der Kursstunde bei uns im Umkleidebereich rufbereit (außerhalb der Sichtweite) warten.

Sollten Sie hier Bedenken haben, sprechen Sie uns bitte VOR Kursbuchung an!


 

Wann/wie melde ich mich für einen Fortsetzungskurs an?

Babyschwimmen / Eltern-Kind-Schwimmen 1 & 2: in diesen Kursen besteht bis zur Hälfte des Kurszeitraums unser sogenannter Gruppenschutz, d.h. wir haben die Kursplätze für unsere Schwimmfamilien vorreserviert. Unser Schwimmkonzept sieht ein kontinuierliches, alters- und entwicklungsentsprechendes aufeinander aufbauendes Programm vor.  Sowohl Babies als auch Kinder entwickeln sich am besten in einem für sie klaren und bekannten Rahmen. Die Gruppenbildung wollen wir durch diesen Gruppenschutz fördern. Diese ersten Stunden geben Eltern & Kindern die Gelegenheit, gut „anzukommen“. Wir informieren unsere Schwimmfamilien per Email über den Zeitpunkt, bis wann der Gruppenschutz endet, d.h. bis wann eine Folgeanmeldung vorliegen muß, damit der Kursplatz nicht anderweitig vergeben wird.

Eltern-Kind-Schwimmen 3 / Kinderschwimmen: hier gibt es keinen Gruppenschutz, da wir davon ausgehen, dass nach Ende des Kurses in der Regel das Fortsetzen erforderlich ist. Zumindest bis der Schwimmlernprozess abgeschlossen ist, sind Kurspausen unbedingt zu vermeiden. Auch hier ist es sinnvoll, dass die Kinder in ihrer bestehenden Gruppe bleiben und nicht in andere Gruppen wechseln.

Bitte buchen Sie den Fortsetzungskurs zeitnah! Wir empfehlen, den Fortsetzungskurs gleich mit zu buchen, um den Kursplatz zu sichern und uns die optimale Gruppenbildung im Interesse Ihres Kindes zu ermöglichen.

Was ist, wenn ich für 2 oder 3 Monate aussetze; kann ich mich dann wieder für einen Folgekurs anmelden? Welcher Kurs passt dann?

Babyschwimmen / Eltern-Kind-Schwimmen/Geschwisterkurs: grundsätzlich ist es sinnvoll, das Schwimmprogramm kontinuierlich fortzusetzen und nicht durch Pausieren zu unterbrechen. Kinder begeben sich innerhalb der vorbereiteten Umgebung (Maria Montessori) und dem Sozialgefüge ihrer Gruppe auf ihren Entwicklungsweg und folgen „ihrem Bauplan“. Dieser Prozess sollte ungestört und ohne Unterbrechungen fortgesetzt werden; auch das sommerliche Schwimmen im See, Freibad, am Meer kann dies nicht ersetzen.

Sollten Sie dennoch pausieren müssen, können Sie natürlich zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit dem Schwimmen beginnen. Die Kurseinteilung erfolgt nach dem Alter des Kindes bei erneutem Kurseinstieg (nähere Infos hierzu auf unserer Internetseite bei „Kurskonzepte“).

Einen ganzen Kurszug auszusetzen wegen ein oder zwei Urlaubswochen im Folgekurs sollte daher – sofern möglich – vermieden werden; die vermeintlich „eingesparten“ Kursstunden benötigen die Kinder beim Wiedereinstieg meist, um wieder neu anzukommen… -   bitte lassen Sie sich gerne von uns beraten!
 

Kinderschwimmen: auch hier gilt das vorher gesagte uneingeschränkt. Solange der Schwimmlernprozess nicht abgeschlossen ist, reißt jede Kurspause das Kind aus seinem Lernprozess heraus; beim Wiedereinstieg muß das Kind erst wieder neu „ankommen“,  bereits erworbenes muss wieder neu gelernt werden, bzw. Techniken, die sich noch nicht festigen konnten, werden ohne Lernkorrektur falsch durchgeführt (Bsp. Scherenschlag). Diese Korrekturen erfordern oft mehr Kurszeit als das Einsparen von Urlaubsfehlzeiten gekostet hätte. Daher empfehlen wir auch hier, längere Pausen zu vermeiden. Sollte sich dennoch nicht vermeiden lassen, dass Sie einen Kurszug aussetzen müssen, beraten wir Sie beim Wiedereinstieg gerne, welche Kursstufe dann für Ihr Kind passend ist.

 

Ein erreichtes Seepferdchen kennzeichnet nicht den Abschluß des Schwimmlernprozesses! Der Erhalt des Frühschwimmerabzeichens stellt lediglich eine Momentaufnahme dar. Wird der Schwimmlernprozess hier unterbrochen, werden die Fertigkeiten dieser Stufe meist wieder komplett verlernt!

Werden im Kinderschwimmkurs am Ende Abzeichen geschwommen? Was kostet das Abzeichen?

Die Kinder können im Rahmen ihres Schwimmkurses Schwimmabzeichen ablegen; dies erfolgt, sobald ein Kind die jeweilige Etappe erreicht hat Dies ist nicht an eine bestimmte Kursstunde oder Kursstufe gebunden. 

Wir verteilen jedoch nicht automatisch am Ende eines Kurses Abzeichen an die Kinder!  Aus pädagogischen ebenso wie aus Gründen der Sicherheit kann ein Kind ein Abzeichen erst dann erhalten, wenn es die Leistung erbringt!

Für die Erteilung der Schwimmabzeichen berechnen wir keine Gebühr!

Sie haben noch weitere Fragen? Bitte rufen Sie uns an oder schreiben uns ein email!

Frauendorfer Str. 67 - 81247 München
 Tel: 089 - 871 81 555
  • Facebook Basic Square